Am 4. Juli feiern die Amerikaner den sogenannten „Independence Day“, zu Deutsch: unabhängigkeitstag. Den Tag, an dem die ehemalige Kolonie sich im Jahr 1776 offiziell von der Herrschaft Englands löste, um ein eigener, souveräner Staat zu werden. Dabei wurden die einst 13 britischen Kolonien in einem Dokument durch den kontinentalkongress zum ersten Mal als „Vereinigte Staaten von Amerika“ bezeichnet.

Der 4. Juli ist dabei der Jahrestag, an dem die Unabhängigkeitserklärung 1776 unterzeichnet wurde.

Steurerhöhung auf Tee, Blei und Papier führten zu Spannungen

Spannungen, die zum Unabhängigkeitskrieg führten, gehen auf das Jahr 1764 zurück, in dem England die steuern besonders auf Tee, Blei und Papier übermäßig erhöhte.

Unter der leitung von George washington kam es dann 1775 zu ersten Gefechten mit dem Mutterland als Reaktion auf einen Handelsboykott und dem Wunsch der Kolonisten, endlich selber über Staat und Steuern entscheiden zu können.

Der 4. Juli gilt als Geburtsstunde der heutigen USA und ist ein stark patriotischer Nationalfeiertag, der seit jeher feierlich zelebriert wird!

13 Schüsse für die vereinigten Staaten von Amerika und eine doppelte Ration Rum für die Soldaten

Bereits 1777, am ersten Jahrestag, wurden in Boston, Massachusetts, 13 Schüsse abgefeuert, weil sich damals 13 Staaten zu den Vereinigten Staaten  von Amerika zusammenschlossen.

Zeitgleich wurde in Philadelphia ein großes, festliches Kongressdinner gegeben, sowie Ansprachen und Gebete gehalten, Musik gespielt und Paraden abgenommen. Natürlich wurden auch hierbei wieder 13 Schüsse abgegeben. und das erste Feuerwerk für die Zivilbevölkerung fand aus Anlass des „Independence days“ statt.

Daran hat sich bis heute absolut nichts geändert. Nur dass dieser Tag in den ganzen USA gefeiert wird.

Übrigens: 1778 machte George Washington am „Fourth of July“, wie der Feiertag auch genannt wird, seinen Soldaten ein Geschenk und versorgte sie mit der doppelten Ration Rum. Für die Botschafter John Adams und Benjamin Franklin, die sich zu dieser Zeit in Paris befanden, gab es einen Artillerie-Gruß über den Atlantischen Ozean.

Wo und wie sie es in Florida wörtlich am 04.Juli in diesem Jahr krachen lassen können

Der Unabhängigkeitstag wird im ganzen Lande ausgiebig gefeiert. Nachfolgend finden Sie neun Möglichkeiten, wo Sie es in diesem Jahr in Florida richtig krachen lassen können:

1. Destin Commons 2017 Smoke On the Coast BBQ & Fireworks Festival

In Destin steigt die größte Party der Nation bereits am 3. Juli! Insgesamt 16 Charities der Umgebung tun sich mit den Restaurant-Größen der Stadt zusammen, um gemeinsam die Grills anzufeuern und die besten BBQ-Gerichte aufzutischen. Für jeweils $1 können Sie sich durch die Köstlichkeiten schlemmen, für Ihren Favoriten abstimmen und gleichzeitig für einen guten Zweck spenden! Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

2. Clearwater: Mit der Yacht in dieUnabhängigkeit

Stechen sie in See mit einer „Fourth of July Fireworks cruise“ und genießen sie ein typisch amerikanisches Buffet, Live-Musik, DJ Beats und natürlich ein Feuerwerkspektakel der Extraklasse. Weitere Infos und Preise finden Sie hier.

3. Ein echter Klassiker: Naples 4th of July Parade

Schon ab 10 Uhr morgens wird es bunt auf Naples berühmter 5th Avenue: rot, weiß, blau geschmückte Autos, lustig verzierte Wagen und jede menge Tänzer zieren die Straße und reißen Sie in den patriotischen Bann!

Der Eintritt ist frei, der Spaßfaktor unbezahlbar! Und das Feuerwerk abends ab 21 uhr am Pier ist in ganz Florida für seine Pracht und Opulenz bekannt. Weitere Infos finden Sie hier.

4. Tampa Red, White and Blue Festival

Ein Event für die ganze Familie – bei BBQ, Paraden, Live-Musik und abendlichem Feuerwerk, kann man in Tampa in familiärerAtmosphäre feiern; und das kostenlos!

Weitere Infos zum Red, White and Blue Festival finden Sie hier.

5. Mickey lässt kinderträume wahr werden

Auch die berühmteste Maus der welt öffnet am Independence Day die Türen zum „happiest place on earth“ und lädt abends im Magic Kingdom zum großen Feuerwerk ein!

Neben einer fantastischen Lichtshow sind natürlich all unsere Lieblings-Charaktere mit dabei. Aber Vorsicht – an dem Feiertag sind dieParks  besonders voll und man sollte Reservierungen möglichst früh tätigen!

Weitere Infos zum Fourth of July at Walt Disney World finden Sie hier.

6. Feiern wie die Stars in South Miami Beach

Sie mögen es mal extra-chic und exklusiv? dann ist der „Nikki Beach Club“ am angesagten Ocean Drive in South Miami Beach genau das richtige für Sie!

In stylischer Atmosphäre können Sie Ihre Cocktails schlürfen, zu heißen DJ Beats tanzen und vom weiten das große Feuerwerk amStrand  bestaunen.

Achtung: Einlass erst ab 21 Jahren! Wo? Im Nikki Beach Club auf dem Ocean Drive, Miami Beach.

7. „Nights oft the Lights – Fireworks over the Matanzas“

Feiern sie ausgelassen in der Old City, entlang der St. George Street, dabei besuchen Sie die vielen, bunten und teilweise ungewöhnlichen Shops, flanieren an der Bayfront vorbei und bestaunen schließlich das große Feuerwerk über dem Matanzas River.

Ein unvergessliches Erlebnis mit dem nötigen schuss Romantik. Vorher noch ein bisschen abtanzen auf der „Plaza de la Constitución“, wo ein All-Star-Orchester mit Swing, Big-Band-Melodien und patriotischen Liedern einheizt und für Stimmung  sorgt.

Wo? In St. Augustine, All-Star-Orchester Concert auf der Plaza de la Constitución,
im Pavillon; 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei! Hier geht’s zum Facebook Auftritt des All-Star-Orchester.

8. Boca Raton’s Annual Stars and Stripes Festival

Wer es gerne exklusiv mag und nicht auf den Penny schauen muss/will, der kann den Independence Day im wunderschönen Waldorf Astoria Resort mit der ganzen Familie feiern und neben dem großen Feuerwerk, einen kunterbunten Karneval, fantastische Küchengenüsse und Live-Musik erleben.

Eintritt:
Inklusive Dinner: $85 Erwachsene, $60 für Teens und $50 für Kinder unter 5 Jahren;
Ohne Dinner: $60 für Erwachsene, $40 für Teens und $30 für Kinder unter 5 Jahren

Wo?
Im „The Boca Raton Resort & Club„, 501 E Camino Real, Boca Raton; Dinner ab 17.30 Uhr

9. In Daytona den „Party- Motor“ aufheulen lassen

Die Autos in Daytona sind schnell, die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag noch schneller: Am 1. Juli fällt bereits der Startschuss für die „größte Party des Jahres“, wenn das von Coca Cola gesponserte Nascar rennen „Coke Zero 400“ statt findet.

Tickets und weitere Infos finden Sie auf der Website vom Daytona International Speedway.

Mehr Florida Lesestoff finden Sie in der aktuellen Ausgabe des EASYLIVING Magazin!

Jetzt die aktuelle Easy Living Ausgabe kostenlos runter laden!Diesen Artikel finden Sie im Übrigen auch in der 3. Ausgabe unseres Florida Magazins „EASYLIVING“ zum Beispiel an mehr als 200 Hotspots in Südwest Florida oder als kostenlosen Download.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT