Wenn der Highway zum Blueway wird

Links, rechts, links, rechts – und dazu klatschen im gleichmäßigen Rhythmus die Paddelblätter in das türkisblaue, kristallklare Wasser. Paddeln mitten durch exotische Mangroventunnel, in denen es von Vögeln und anderen Tieren nur so wimmelt. Bei einer Erkundungstour rund um Tampa Bay, Lake Tarpon erleben Sie Floridas traumhafte Flora und Fauna hautnah. Ein sportliches Abenteuer, das Sie niemals vergessen werden …

Die Pinellas County Blueways Wasserwege für Paddelboote erstrecken sich entlang der gesamten Region von St. Pete/Clearwater, vom Anclote Key Preserve State Park im Norden bis zum Fort De Soto Park im Süden. Die landschaftlich reizvollen Wasserwege winden sich um die Barriere-Inseln der Golfküste herum, entlang des Florida Circumnavigational Saltwater Paddling Trail, führen dann ins Landesinnere bis zum Lake Tarpon und in die Tampa Bay. Kanus, Kajaks und Zubehör erhalten Sie bei allen Verleihern vor Ort. Paddeln Sie hinein ins offene Meer oder in verborgene Bayous, an Parks und Reservaten vorbei, die Mangrovenwäldern, Wasservögeln und anderen Tieren Schutz bieten.

Damit Sie den Überblick nicht verlieren, sind die Pinellas County Blueways in acht Sektoren aufgeteilt. Jeder Bereich steht für eine bestimmte Kombination natürlicher und menschengemachter Merkmale – Sektor 8 beispielsweise präsentiert Wildnis, Stadtansichten und Villen entlang der Ufer, während man an Clearwater, Saftety Harbor und Oldsmar in der oberen Tampa Bay vorbeipaddelt.

Kajaks können Sie unter anderem untzer anderem bei Osprey Bay Outdoors (www. http://ospreybay.com, Single, zwei Stunden 25 Dollar) in Clearwater mieten. Die Kajaks werden direkt am Wasser für Sie abgeladen, in Cooper’s Bayou Park, südlich vom Ortskern Saftey Harbor. Achten Sie auf die Meeräschen, die aus dem Wasser springen und die vielen verschiedenen Vogelarten, die Sie umgeben – Rosalöffler, Silberreiher, Ibisse, Anhingas, Fischreiher sind keine Seltenheit auf diesen Wasserwegen, vor allem dort, wo viele Mangroven stehen.

Die Mangroven wachsen entlang der Wasserwege so üppig und dicht, dass Sie durch die Tunnel, die sie bilden, nur hintereinander her paddeln können – achten Sie auf die kleinen Krebse, die auf den sichtbaren Wurzeln der Mangroven herumkrabbeln. 

An anderen Stellen entlässt der Trail Sie in weitoffene Buchten mit Blick auf die entfernt liegende Skyline von Downtown Tampa. Nördlich von Saftey Harbor gleiten Sie an Villen und großen Herrenhäusern entlang, unter denen Sie sich ja schon mal Ihr Traumhaus „aussuchen“ können, bevor Sie zurück Richtung Cooper’s Bayou paddeln.

Tipps & Trails

1. Karten und Hinweise auf interessante Punkte in allen acht Sektoren der Pinellas County Blueways Paddelwege finden Sie im offiziellen „Guiden to Pinellas County Blueways“ (http://www.pinellascounty.org/blueways/), der zum Downloaden zur Verfügung steht. Die vielen Verleiher überall in St. Pete/Clearwater geben Ihnen gerne weitere Tipps.

2. Kajaks ohne vorherige Reservierung können Sie im Fort De Soto Park mieten (Extra-Tipp: Der North Beach in diesem Park wurde von der amerikanischen Version der Zeitschrift Eltern 2011 zu Amerikas bestem Familienstrand erkoren), aber auch am Dunedin Causeway www.sailhoneymoon.com) und im Honeymoon Island State Park gibt es Kanus und Kajaks im Verleih. 

3. Oder nehmen Sie die Fähre und mieten Sie ihre Kajaks im Caladesi Island State Park. Der gekennzeichnete Trail im Inselinneren ist wie ein einziger grüner Tunnel durch die reichen Mangrovenwälder.

4. Anderenorts startet Sweetwater Kayaks (www.sweetwaterkayaks.wordpress.com, 10000 Gandy Blvd., St. Petersburg, Fl 33702, Single 17 – 40 Dollar) regelmäßig Boote direkt im Weedon Island Preserve, einem bayseitig gelegenen Naturreservat, das vor allem bei Anglern beliebt ist. 

5. Island Marine Rentals in Indian Shores (https://islandmarinerentals.com, 20045 Gulf Blvd, Indian Shores, Single 18 Dollar eine Stunde, 50 Dollar ganzer Tag) bietet Kajaks entlang der Strände an – starten Sie gleich vom Dock des Vermieters aus und paddeln Sie mitten unter Mangroven, Wasservögeln und Seekühen. 

     

Vorheriger ArtikelDie Grusel-Saison startet! Dann heißt es: Halloween vs. Dia de los Muertos
Nächster ArtikelGlasklarer Garten mit Durchblick
Der Journalist erlernte sein journalistisches Handwerk mit einem zweijährigen Volontariat bei Europas größter Tageszeitung „Bild“. Anschließend arbeitete er dort erfolgreich mehrere Jahre als Polizeireporter, wurde später Nachrichtenleiter bei SAT.1, Chef vom Dienst beim Ski-Magazin und wechselte dann als Chefredakteur zu einem Tochterunternehmen des Heinrich Bauer Verlages, Europas größtem Zeitschriften-Verlag, wo er über Jahre hinweg hochauflagige Titel erfolgreich führte. Ab 2001 verlagerte Eichler den Fokus auf Corporate Publishing, kreierte für Europas größten Finanz-Strukturvertrieb ein Monatsmagazin, welches zur Benchmark in der Branche wurde. Aktuell führt er Hamburgs größte freie Monats-Zeitung, leitet ein weiteres von ihm kreiertes Vertriebs-Magazin im Finanzberatungssektor und arbeitet parallel mit Nachdruck am Erfolg von EASYLIVING.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT