Sandparadies in Sarasota County in Florida führt die Liste von Amerikas Topstränden 2017 an

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den feinsten, weißesten Sand? Soeben hat Dr. Stephen Leatherman, auch bekannt als Dr. Beach, seine Auswahl der diesjährigen Topstrände der USA verkündet. Angeführt wird die Liste von Siesta Beach in Sarasota County an der Golfküste Floridas. Sein besonders seidiger, weißer Pulversand zieht Besucher aus aller Welt an.

Sonnenuntergang am Siesta Beach
© Visit Sarasota County

Auch das klare, warme Wasser, die Breite des Strandes, die zu allerhand sportlicher Betätigung einlädt, sowie ideale Schwimmbedingungen durch das flache Abfallen ins Meer verhelfen Siesta Beach zur Spitzenposition. Weiterhin lobt Dr. Beach die Einrichtungen und Dienstleistungen rund um den halbmondförmigen Strand, die in den letzten Jahren erweitert und verbessert wurden, ohne die natürliche Umgebung zu beeinträchtigen. Darunter finden sich Neuerungen wie ein Picknickbereich, ein Abenteuerspielplatz, ein erweitertes Parkplatzangebot und ein kostenloser Transfer zum Strand.

Bereits seit 1991 ist Dr. Beach an den Küsten der USA unterwegs, um die schönsten Strände des Landes zu finden. Nur diejenigen, welche die 50 strengen Kriterien des renommierten Küstenforschers erfüllen, werden in die Top 10 Liste aufgenommen. Schon zum zweiten Mal in Folge, zuletzt 2011, erhält Siesta Beach den begehrten Titel des Professors. Der Sand des Siesta Beach besteht zu 99 Prozent aus Quarz; auf diese Weise bleibt er auch bei hochsommerlichen Temperaturen immer angenehm kühl. Beliebt ist der Strand mitunter bei professionellen Sandskulpturen-Erbauern, die sich jedes Jahr zu einem Wettbewerb, den Siesta Key Crystal Classics, auf Siesta Key treffen. Besucher können die vergänglichen Meisterwerke das nächste Mal von 10. bis 13. November 2017 bestaunen.

Vorheriger ArtikelSt. Augustine, Florida – Bestes Reiseziel in den USA!
Nächster ArtikelEasy Living – An diesen TOP Adressen finden Sie uns an der Florida Westküste!
Der Journalist erlernte sein journalistisches Handwerk mit einem zweijährigen Volontariat bei Europas größter Tageszeitung „Bild“. Anschließend arbeitete er dort erfolgreich mehrere Jahre als Polizeireporter, wurde später Nachrichtenleiter bei SAT.1, Chef vom Dienst beim Ski-Magazin und wechselte dann als Chefredakteur zu einem Tochterunternehmen des Heinrich Bauer Verlages, Europas größtem Zeitschriften-Verlag, wo er über Jahre hinweg hochauflagige Titel erfolgreich führte. Ab 2001 verlagerte Eichler den Fokus auf Corporate Publishing, kreierte für Europas größten Finanz-Strukturvertrieb ein Monatsmagazin, welches zur Benchmark in der Branche wurde. Aktuell führt er Hamburgs größte freie Monats-Zeitung, leitet ein weiteres von ihm kreiertes Vertriebs-Magazin im Finanzberatungssektor und arbeitet parallel mit Nachdruck am Erfolg von EASYLIVING.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT